Bioresonanz -

Heilen mit körpereigenen elektromagnetischen Schwingungen

Wie funktioniert Bioresonanz?

Bioresonanz ist eine Behandlungsmethode der alternativen Medizin. Vor mehr als 20 Jahren entwickelten der  Arzt Franz Morell und der Elektronikingenieur Erich Rasche  die Grundlage der Bioresonanz-Therapie.  Sie gingen von der Tatsache aus, dass alle Zellen des Organismus elektromagnetische Signale abgeben, und diese Signale im Gewebe  Schwingungen bewirken.

Jeder lebende Organismus, sei es Mensch, Tier oder Pflanze, hat  eine Vielfalt von  typischen Schwingungen, die aus harmonischen (gesunden) und disharmonischen (krankhaften) Anteilen bestehen.

Durch ihre elektromagnetischen Eigenschaften,  lassen sie sich mit Hilfe von Elektroden erfassen und in ein Therapiegerät leiten – dieses  Gerät nimmt die Schwingungen auf und trennt bzw. moduliert auf  elektronischem Weg Gesundes von Krankem .

Die Schwingungen können „verstärkt“, „ abgeschwächt“,  „gelöscht“  und entweder einzeln oder in Variation dem Patienten wieder zugeführt werden. Daraus ergibt sich eine Unzahl von Kombinationen, die je nach Krankheit zur Anwendung kommen. 

So können zum Beispiel einem geschwächten Tier die eigenen harmonischen Schwingungen „verstärkt „ aufgeschwungen werden oder einem allergisch reagierenden Tier die Schwingungen des Allergens „invers“ (Löschung)  aufgeschwungen  werden.

Bioresonanz kann sowohl zur Behandlung von verschiedenen Erkrankungen -  als auch zur Austestung von Nahrungsmittel Unverträglichkeiten oder anderen Schadstoffen (z.B. Formalin, Schimmelpilzen, ...)  verwendet werden.

Gerade die Austestung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten leistet einen wertvoller Beitrag zur  Gesundheitsprophylaxe bei Tier und Mensch.  Eine z.B. unerkannte Weizen- oder Hühnerfleisch Unverträglichkeit kann beim Menschen, aber natürlich auch bei  Hund und  Katze eine Vielzahl von chronischen Erkrankungen (Magen Darm, Haut, Ohren…) unterhalten. Meist teste ich schon im Welpenalter Futterunverträglichkeiten aus.

Eine Domäne der Bioresonanz ist die Behandlung von Erkrankungen des allergischen Formenkreises. Dazu gehören chronische Hauterkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen sowie   chronische Magen Darmbeschwerden.

Bei folgenden Erkrankungen setze ich Bioresonanztherapie ein:

  • Allergien
  • schmerzhaften Gelenk- und Wirbelsäulerkrankungen
  • prä- und postoperativer Behandlung
  • zum energetischen Ausgleich und zur Revitalisierung bei alten Tieren
  • als Zusatztherapie bei chronischen Erkrankungen
  • bei ausgewählten Verhaltensstörungen

Die Behandlung ist für das Tier vollkommen   schmerzfrei.  Bei längeren Therapieprogrammen schlafen die Tiere häufig ein. Die Behandlung dauert in der Regel  30 bis 60 Minuten.

Meistens gebe ich auch noch  „Bioresonanztropfen“  mit den individuellen Schwingungen zur Weiterbehandlung für zu Hause mit. 

Die Bioresonanztherapie hat keinerlei Nebenwirkungen und kann mit Recht als sanfte Therapie bezeichnet werden.  Sie ist mit allen anderen alternativen Behandlungsmethoden kombinierbar.

Ganzheitliche Medizin

Akupunktur
Bachblüten
Bioresonanz
Eigenblutbehandlung
Homeopathie
Neuraltherapie
orthomolekulare Therapie
Schüsslersalze
Zelltherapie